Schlagwort: Misereor-Fastenaktion

Aufruf zur Misereor-Fastenaktion 2024

Aufruf zur Misereor-Fastenaktion 2024

Liebe Schwestern und Brüder,

haben Sie gewusst, dass es weltweit mehr als 30.000 verschiedene Pflanzenarten gibt, die vom Menschen für Nahrungsmittel und Textilien genutzt werden können?
Diesen Reichtum wissen vor allem Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zu schätzen. Sie erzeugen mit ihren Familien den Großteil der weltweit hergestellten Nahrungsmittel und spielen auch eine wichtige Rolle, wenn es um Klima- und Artenschutz geht. Doch die Existenz vieler Kleinbauern ist bedroht: Die Folgen des Klimawandels bekommen sie deutlich zu spüren. Diese zeigen sich in Wetterextremen und machen Ernten unberechenbar. Dazu kommt, dass wenige große Konzerne den Weltagrarmarkt beherrschen und auf Monokulturen und synthetische Pestizide setzen. In der diesjährigen MISEREOR-Fastenaktion kommen Kleinbäuerinnen und
Kleinbauern aus Kolumbien zu Wort. Sie sprechen von ihrer Gemeinschaft und Naturverbundenheit, aber auch von ihrer Unsicherheit und Existenzangst. Das Leitwort der Fastenaktion lautet „Interessiert mich die Bohne“. Kaffeebohnen und Hülsenfrüchte sind in Kolumbien wichtige Handelsgüter und landestypische Grundnahrungsmittel. Mit dem Leitwort werden aber nicht nur diese Nahrungsmittel in den Blick genommen, es kann auch als Anfrage an uns selbst verstanden werden: „Interessiert mich die Bohne – Fragezeichen?“ Interessieren uns das Leben und die Zukunft der Kleinbauern in Kolumbien und weltweit? Lassen Sie uns Interesse zeigen, Anteil nehmen, zuhören und durch unsere Spenden deutlich machen: Ja, uns interessiert die Bohne, uns interessiert die Arbeit der Menschen in der kleinbäuerlichen Landwirtschaft, die sich um die Natur und ihre Existenz sorgen!

Für das Bistum Trier: Stephan, Bischof von Trier


Fasten heißt Fragen: Woraus lebe ich? Wofür setzen wir uns ein? Was können wir teilen? In der Fastenaktion finden wir Antworten und handeln gemeinsam. Gegen globale Ungerechtigkeit und die Zerstörung der Schöpfung. Mit Aktionen, Spenden und unserer politischen Stimme. In sich gehen. Außer sich sein. Während der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern – mit ihrem Höhepunkt am 5. Fastensonntag – findet die zentrale Jahresaktion des Hilfswerkes Misereor statt. Die Fastenaktion steht jährlich unter einem anderen Leitwort und rückt damit ein Land des globalen Südens und ausgewählte Projektpartner Misereors in den Fokus.

Die Fastenaktion lädt auch Sie zum Mitmachen ein: Gestalten Sie eine Aktion mit Ihrer Gemeinde, Gruppe oder Schulklasse und unterstützen Sie die Projektpartner mit Ihrer Spende. Sie können mit Ihrem Beitrag in Deutschland viel bewegen.

https://fastenaktion.misereor.de/fastenaktion

Ausführliche Informationen zur aktuellen Fastenaktion finden Sie ->hier.

Misereor-Fastenprojekt der Grundschule Waldesch Misereor Fastenaktion

Misereor-Fastenprojekt der Grundschule Waldesch

Spenden für eine gerechte Welt – Fastenaktion 2023

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützte die Grundschule Waldesch auch in diesem Jahr mit einem Unterrichtsprojekt die diesjährige MISEREOR-Fastenaktion.
Innerhalb des Religionsunterrichts fanden die Kinder Zugang zu den diesjährigen Themen wie Klimagerechtigkeit sowie Menschenrechte. Daraufhin erstellten sie eine gemeinsame Friedens- und Menschenrechtscollage. Außerdem wurden im Kunstunterricht kleine Tontöpfchen bemalt. Am 8. März bepflanzten die Schüler/innen ihr selbst gestaltetes Töpfchen und pflanzten zusätzlich gemeinsam auf dem Schulgelände einen neuen Baum. Das spätere Pflänzchen sowie der Baum stehen für einen Neuanfang, Wachstum und Veränderung. Beides soll sie später noch an dieses Projekt erinnern und im übertragenen Sinne „Früchte tragen“. Des Weiteren backten die Kinder an diesem Aktionstag wieder ein „Soli-Brötchen“. Durch eine freiwillig gewählte Spende für das bepflanzte Töpfchen und das Brötchen setzten die Schüler/innen ein großherziges Zeichen für eine Welt, in der alle gerecht, in
Würde, selbstbestimmt und nachhaltig (klimafreundlich) leben können. Insgesamt wurde ein Spendenbetrag von € 535,39 eingesammelt.
Das Team der Grundschule

Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner