Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands – kfd

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands - kfd

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist mit rund 350.000 Mitgliedern der größte katholische Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands. Sie setzt sich für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein.

Die kfd ist eine Gemeinschaft, die trägt und in der sich Frauen in verschiedenen Lebenssituationen wechselseitig unterstützen. Wir sind ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.
Für die kfd ist das gemeinsame Handeln und Beten in ökumenischer Gemeinschaft wichtig. Wir beziehen dabei alle christlichen Konfessionen ein.
Im Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung suchen wir den Dialog mit Frauen anderer Religionen und Kulturen.
Die kfd ist in knapp 40 katholischen, ökumenischen und gesellschaftspolitischen Institutionen und Gremien in Deutschland und international vertreten, darunter sind das Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Christinnenrat, Netzwerk Diakonat der Frau, Deutscher Frauenrat und Verbraucherzentrale Bundesverband.

Die kfd gibt Frauen eine unüberhörbare Stimme in Kirche, Politik und Gesellschaft. Darauf sind wir stolz, denn zahlreiche Entwicklungen wären ohne das Engagement der kfd-Frauen auf allen Ebenen des Verbandes nicht möglich gewesen.
Zu aktuellen Vorgängen meldet sich die kfd mit Erklärungen oder Stellungnahmen zu Wort. Außerdem beteiligt sich der Verband mit grundlegenden Positionspapieren, wie z.B. zu den Themen Geschlechtergerechte Kirche, Gleichberechtigung in Politik und Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Missbrauch in der katholischen Kirche und Ökumene an der öffentliche Debatte.
(Quelle: www.kfd-bundesverband.de/ueber-uns/)

Weitere Informationen finden Sie unter der jeweiligen Ortsgruppe:

Termine::

aktuelle Beiträge „kfd“:

Weitere interessante Links (externe Seiten):


Nach obenWordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner